DIE MULTIDIMENSIONALE MUSIK
Zurück zur startseite
 
 
 

Multidimensionale musik von jacotte chollet

Press Artikel
Revue de Presse der 4 ersten CD's Unité, Renaissance & Invisible Presence

 

Angesichts des unaufhörlichen Anstieges von Stress und Konflikten, über die viele von uns sich beklagen, ist es eine grosse Erleichterung zu wissen, dass es solche CD`s gibt, wie sie von der französischen kompositorischen Künstlerin Jacotte Chollet produziert werden.

Mit Renaissance, Unite und Invisible Presence gibt uns Jacotte Chollet ein einzigartiges Geschenk: das einer begabten Person, die den Mut gehabt hat, ihren tiefen Vorlieben zu folgen und auf die Stimmen ihrer Inspiration zu hören.

Ihre Arbeit ist gleichwohl energetisch wie inspirierend, besinnlich wie heilend.
Ihr Bestreben ist, zu beweisen, dass Musik eine riesige Wirkung auf die menschliche Psyche und auf körperliche Vorgänge hat.
Schon von der ersten Note an spürt man eine Vibration in jedem Chakra, Vibration, die sofort beginnt, diese zu vereinen und alle miteinander zu verbinden.

Diese Musik ist multidimensional und wirkt wie eine Zusatznahrung von hoher Qualität. Ihr Wesen ist, unsere Zellen, die nach Bewusstsein, nach Liebe, nach Zusammenhalt und Freiheit hungern, zu nähren.
Jacotte benutzt für ihre Arbeit einen Syntiziser. Dieses Instrument kann mit Leichtigkeit Frequenzen erzeugen, die das übersteigen, was Instrumente der traditionellen klassischen Musik hervorbringen können.
Dies ist ein Schlüsselpunkt, um die Mission ihrer Kompositionen zu verstehen.
Die Idee ist folgende: die klangvollen Frequenzen schaffen ein sehr hohes Energiefeld, das diese Qualität und Stärke der Vibration auf unser nervöses System übertragen kann und uns ein Gefühl von subtiler Einheit in unserem Körper, unserem Herzen, unserem Geist und unserer Seele erleben lassen.
Das Summen der Bässe vermittelt ein ürsprüngliches und im herkömmlichen Sinne befriedigendes Gefühl, es ist wie eine Art Fundament, das Ruhe und Öffnung verspricht und das, indem es erlaubt, gleichzeitig ruhig, zusammenhängend und im Fluss zu bleiben.

Die Töne dieser Musik sind beruhigend, und man kann auf den Abfolgen ihrer feinen Variationen segeln und verschiedene Gefühle wahrnehmen, bevor man sie wiedervereinigt in weiträumigen und tiefen Empfindungen.
Stücke wie SOLAR LORD; TRANSFORMATION und MYSTERE DE LA VIE tragen Namen, die starke Bilder hervorrufen.
Alle schaffen eine Art inneren Paradieses des Seins, des Selbst sowie einen kreativen Energiefluss. Es ist, als hielte man sich auf der Brücke unserer beiden Hirnhälften auf und, als ob diese Schwelle uns seltenen

Gefühlen und einem tiefen Empfinden von Liebe öffnete: feinstoffliche Nahrung für unsere alternden Zellen.
Keines der Musikstücke von Jacotte ist geschrieben oder geplant. Alle sind völlig improvisiert und tauchen aus dem Unbekannten ihrer wahren Quelle empor. Vom ersten Moment ihrer Tonalität an erkennt man in ihnen sofort ihre Herkunft.
Die MMD ist ein Mittel zur Transformation unseres Seins, basierend auf dem Prozess der Resonanz.
Ihre Klangfüllen tragen uns davon, lehren und bewirken in uns eine innere Transformation. Versuchen Sie sie.

Revue von Ray Gottlieb und Rebecca Penneys, erschienen in der Revue der AHP-Assoziation der Humanistischen Psychologie, San Francisco, Februar/März 1999, Seite 27-28..

* Ray Gottlieb: Doktor der Optometrie und Philosophie, war Dekan des Kollegs für Syntonische Optometrie seit 1979 sowie Verantwortlicher in der Erforschung des
Brain/Mind Berichtes während vieler Jahre. Zur Zeit praktiziert er mentale Verhaltens-Optometrie in Rochester und Ithaca , New York, USA.

* Rebecca Penneys: ist seit 1980 Professorin für Klavier an der Eastman School of Music, sie steht an der Spitze der Klavierabteilung des Institutes in Chautauqua. Sie hat eine herausragende Karriere als Kammermusikerin mit zahlreichen Konzerten hinter sich und ist Ausbilderin von Orchester-Solisten gewesen.
Im Folgenden ihre letzten CD`s:" Blumen klassischer Klänge": Solos von Brahms, " Balladen, Op 10, " Fantasien", Op 116, sowie ihr eigenes Arrangement der " Ungarischen Tänze", und 2 CD`s mit dem NEW ARTS TRIO: Die Trios Arensky Und den Arrangements von Beethoven für Klavier, die zweite Synphonie, Op 36 und das "Sextett, Op 20 ".

ANDERE PRESS ARTIKEL
 
 

ZUGANG ZU DEN WESENTLICHEN SEITEN DER WEBSITE

Die CD's
Alles über die KOLLEKTION DER CDs der Musique Multidimensionnelle® erfahren
| DIE KOLLEKTION DER CDs
| KAUFEN | AUSZÜGE AUS DEN CDs | WIE HÖREN MAN MMD? |


Erfahrungen

Die ERFAHRUNGEN der Anwender der MMD lesen :
| DIE EXPERTEN | DIE THERAPEUTEN | DIE HÖRER | LETZTE ERFAHRUNGEN |
| ERFAHRUNGEN DER HÖRER GEORDNET NACH CDs |


Jacotte Chollet
Das Abenteuer der Schaffung der MMD durch Jacotte Chollet verfolgen
| WERDEGANG | INTERVIEW |


Press artikel
Presseartikel über die MUSIQUE MULTIDIMENSIONNELLE® und ihre Wirkungen.
| PRESSARTIKEL |

 

Nach oben

Zurück zur startseite


| LA MUSIQUE MULTIDIMENSIONNELLE® / MULTIDIMENSIONAL MUSIC® -All rights reserved : Images, Photos, Texts © Jacotte Chollet |
| MMD PRODUCTIONS - 67 avenue de Suffren 75007 Paris - FRANCE |