>
DIE MULTIDIMENSIONALE MUSIK
Zurück zur startseite
 
 
 

Multidimensionale musik von jacotte chollet

Press Artikel
Eine Revolution, gesund werden durch Töne

"Eine Musik, die Ihre Schwingungen zähmt, harmonisiert, Ihre Zellen regeneriert, Gesunden wird zu einer Realität".

Eine erstaunliche Frau, mit ausdrucksstarkem Gesicht, mit Kopf und Herz dabei, dem Gegenüber zuzuhören:
Jacotte Chollet. Regisseurin von Fernsehreportagen.
Jahrelang hat sie den Planeten an der Seite ihres Ehemann`s Andre Voisin durchquert, um anderen die spirituellen Traditionen der ganzen Welt zu eröffnen.

Ganz plötzlich habe ich gespürt, dass ich etwas anderes tun muss, sagt sie, dass es auch für mich Zeit war, auf die andere Seite des Spiegels zu treten. Von der Betrachterin, der Zeugin, der Erzählerin war es nötig, in die Rolle der Wegbereiterin zu treten.
Nach 7 Jahren innerer Suche, mit Hilfe von Klang-Synthesizern wird die "Multidimensionale Musik" (MMD) geschaffen.
Sie ist klangvolles Zeugnis, erklärt Jacotte Chollet, einer systematischen Untersuchung unbekannter Räume unseres tiefsten Seins.

Als sie ihre musikalischen Kreationen erneut hörte, war sie sich darüber im klaren, dass sie sich augenblicklich in einem erweiterten Bewusstseinszustand befand.
Dies erklärt sich in der Tat durch ein Phänomen der Resonanz und der Physikern wohlbekannten Harmonisierung, präzisiert sie.
Die Physiker haben schon lange beobachtet, dass, wenn eine Stimmgabel in einer bestimmten Tonlage schwingt , eine andere, die sich zwar in Ruhe, jedoch in der Nähe befindet, in der gleichen Tonlage zu schwingen beginnt.
Das Gehirn arbeitet gleichfalls nach diesem System von Wellen, die durch das Gleiche hervorgerufen worden sind.
Auch die Personen, die Jacotte Chollet ihre Musik hören lässt, kommen ebenfalls in einen veränderten Zustand des Bewusstseins und treten in einen Kontakt mit ihrem lichten Sein.
Sie erhalten dort sie selbst betreffende Informationen, in Form von Intuitionen, Bildern, und solche, die in Zusammenhang stehen mit psychischen Schwierigkeiten oder körperliche Empfindungen betreffen.

Die Ebene von erweitertem Bewusstsein, auf die ich mich bringe, um die Töne meiner Musik zu schöpfen, ist ganz einfach die berühmte superlichte Ebene, fügt sie hinzu, die wir Professor Regis Dutheil zu verdanken haben.
Eine Ebene des Seins, in der weder Zeit noch Raum existieren, in der jede Information sich für das Bewusstsein zur Verfügung bereit hält, wenn man auch nur etwas fähig ist, sie zu empfangen.
Jeder aber ist dazu fähig.
Die Channeler, die Medien, die Astralreisenden erreichen leicht dieses Niveau.
Aus diesem Grund hat Jacotte Chollet ihrer Musik den Namen Multidimensionalmusik gegeben.

Die superlichte Medizin

Professor Regis Dutheil ist Physiker und Arzt. Er ist Autor eines weltweit bekannten Werkes, Die superlichte Medizin ( éditions Sand ).
Er interessiert sich für Jacotte Chollet`s Arbeit und macht ihr grossen Mut.

Er schreibt: Die multidimensionale Musik ist eine komplett neu geschaffene Methode. Sie besteht darin, unterschiedliche Zustände von Bewusstsein hervorzubringen und sie hat gleichzeitig eine heilende Wirkung: das Bewusstsein des Individuums beginnt, Botschaften zu den Schattenzonen oder zu den körperlichen Ebenen von Fehlfunktionen zu senden.
Diese Prinzip ist von Jacotte Chollet, die ihre Erfahrungen in der Nähe von Chantilly in einem richtigen Labor verifiziert, entdeckt und zur Anwendung gebracht worden.
Ich möchte an dieser Stelle unterstreichen, es handelt sich hierbei nicht um Musiktherapie, deren Ziel darin besteht, durch das Hören klassischer Musikstücke bestimmte körperliche und mentale Krankheiten zu behandeln,wobei diese Musikstücke nach der Art der Erkrankung untersucht und ausgewählt werden.
Erwachen zu einer anderen Dimension.
Als sie spürt, dass sie bereit ist, in diesen erweiterten Zustand des Bewusstseins einzutreten , in dem sie ihre Inspiration verstärken kann, schaltet sie das siebenspurige Tonbandgerät ihres Tonstudios an.

Sie dringt in eine Art Sekundärzustand ein, einen Zustand von Meditation, in dem ihr ihre Musik, die keiner anderen vergleichbar ist , quasi diktiert wird.
in diesem inneren Zustand, sagt sie, ist alles möglich, es gibt weder Trennung noch Begrenzung noch Einschränkung sondern ganz im Gegensatz ein tiefes Gefühl von Einheit, von Zusammenhang und von Freude, das Schaffen geschieht von selbst, in einem Moment der sich ausdehnt bis ins Unendliche und wo Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft miteinander verschmelzen.
Wie viele Komponisten hört Jacotte Cholet eine Musik, die sie schließlich lediglich aufschreibt.
Die Noten, die ich höre, sind meinen Händen immer drei oder vier Takte voraus, sagt sie.
Ich bin nur ein Kanal zwischen den Botschaften dieser höheren Bewusstseinsebenen und der irdischen Realität.

Die schwingenden Klangfrequenzen scheinen eine Information zu überbringen, die den veränderten Geweben eines Kranken erlaubt, mit anderen, gesunden Zellen des Körpers zu in Gleichklang zu kommen.
Man könnte sogar sagen, dass die Zellen des Patienten sich in einem gewissen Sinne in Richtung einer generellen Harmonisierung orientieren, ist einmal das Signal dazu gegeben.
Mehr noch, dieses Aufspüren von Körperzonen, die von einer Krankheit betroffen sind, lässt körperliche Signale entstehen, die an gewisse frühere Erkrankungen oder Erfahrungen der Vergangenheit erinnert.
Dies war bei Pascale, 36 Jahre alt, der Fall. Sie litt an Missstimmungen, die unerklärlich blieben.

Ich habe diese Musik gehört, diese Klänge, die, das habe ich erst später gewusst, genau auf meinen Zustand abgestimmt waren, und ich habe zunächst ein tiefes Unbehagen gespürt, das in mir ein gewisses Bewusstsein geschaffen hat, um die Gründe dieses Unwohlseins zu analysieren. Ich habe entdeckt, dass ich nach einem viele Jahre zurückliegenden chirurgischen Eingriff, die Phasen meiner Narkose und die mit meiner damaligen Krankheit zusammenhängenden Schmerzen wiedererlebt hatte und dass ich mein Unwohlsein auf unbewusster Ebene seit Jahren wiedererlebte. Von da an war mein Problem schnell gelöst."

Gesunden wird zur Realität

Lucien, der seit Jahren an einem Magengeschwür leidet, hat ebenso starke Vibrationen gespürt, und so etwas wie eine Last in Höhe des Solarplexus beim Hören der einen oder der anderen Passage.
Indem er sich dank dieser Musik der Kräfte bewusst geworden ist, die seinen energetischen Körper beleben, konnte er durch Empfindungen die Knotenpunkte, wo diese Energie gehemmt war herausfinden.
Knoten, die sich in seinem Körper in eine Krankheit und Leiden übersetzt haben.
Zusätzlich, auf diesem Niveau von höherem Bewusstsein angelangt, konnte er ebenso die gewohnte Barriere von Unbewusstheit überwinden und Bilder, Erinnerungen an sein persönliches Problem sind wieder in ihm wach geworden.
Dieses Bewusstwerden, Psychologen und Psychoanalytiker wissen dies sehr wohl, entspricht immer dem Beginn der Heilung.
Lucien konnte die Dinge nun wieder neu aufrollen und, indem er den emotionalen Knoten löste, das Fliessen der Energien wieder herstellen.
Ganz offensichtlich wird eine Heilung dieser Art von längerer Dauer sein als eine medikamentöse Behandlung, die immer nur auf die Folgen einer Störung wirkt.
Um ein Bild zu benutzen, könnte man sagen, statt die Mängel einer Photographie auf dem Papier, (Körper) zu beheben, behebt man diese Mängel direkt auf dem Negativ dieses Photos, (energetischer Körper).
Im ersteren Fall, wenn man einen Abzug macht (eine neue Krisenperiode im Leben) wird der Fehler, der latent immer noch existierte, auf dem Photo wieder erscheinen, im zweiten Fall, wird er nicht mehr erscheinen, da das Negativ einwandfrei war.
Selbstverständlich bringt das, was Störungen behebt, die sich bereits auf physischer Ebene manifestiert haben, auch spektakuläre Ergebnisse im mentalen und psychologischen Bereich.
Der Fall von Adeline ist beispielhaft.
Ich habe ein Leben ertragen, das nur eine lange Reihe von Misserfolgen war, beruflichen wie gefühlsmäßigen. Als ich bei Madame Chollet gelandet bin, war ich am Ende meiner Kraft und völlig deprimiert.
Sofort, anlässlich meines ersten Hörens, hatte ich ein spontanes zweites Gesicht, das heißt, ich habe nachweisbare und überprüfbare Informationen über meine verstorbene Großmutter empfangen, und das hat mich Vertrauen fassen lassen.
Ich habe regelmäßig meine MMD-Sitzungen gemacht, und nach und nach konnte ich meine krankhafte Schüchternheit, meine Mimosenhaftigkeit besiegen, die mich daran hinderten, anderen gegenüber meine tiefen Gefühle zu verraten, genauso wie meine Meinung, meine Überzeugungen, meine Sichtweisen oder meine Kritik.
Ich bin geheilt. Ich habe nun eine Persönlichkeit.
Ganz sicher hat die Hilfe beim Entschlüsseln der erhaltenen Botschaften durch Jacotte eine große Rolle bei dieser Heilung gespielt.
Dies ist die ganz natürliche Rolle des Therapeuten.

Aber alle wichtigen Informationen sind durch das superlichte Bewusstsein das Adeline selbst erreichte, herbeigebracht worden.
Die psychologischen Effekte der MMD
Ein großes Glück für Jacotte war ohne Zweifel, dass sie Wissenschaftlern begegnet ist, die sie vom Wert ihrer Arbeit hat überzeugen können und, die mit ihr zusammengearbeitet haben. So stellt ihr Professor Dutheil einen ganzen theoretischen Rahmen zur Verfügung, ihre Entdeckungen in das allgemeine Panorama der aktuellen Erkenntnisse hinein zu stellen, so bringt die
Zusammenarbeit mit der Biologin Lydie Ries den sehr konkreten Beweis der Wirkung der MMD auf den menschlichen Körper.
Auch, wenn diese Untersuchungen erst an ihrem Anfang stehen, so haben sie doch bereits sehr überzeugende Ergebnisse gebracht.
Die Biologin hat von Freiwilligen Blutentnahmen vor und nach dem Hören genommen. Man hat deutliche Unterschiede zwischen der Zusammensetzung des Blutes vor und nach dem Hören festgestellt:
Deutliche Abweichungen der Anzahl der weißen Blutkörperchen, eine wesentliche Erhöhung des Hämoglobins und schließlich
eine offensichtliche Verlangsamung des Alterns der Zellen.

Zu dieser letzten Feststellung, die Horizonte eröffnet, ist man durch einen dieser bekannten kleinen Zufälle gekommen, die so oft die Basis für große Entdeckungen bilden.
Es war in der Tat so, durch die Untersuchung von Blutproben, die 3 Tage im Kühlschrank vergessen worden waren, sagt Lydie Ries konnte ich mit Überraschung feststellen, dass die weißen Blutkörperchen, die ich vor dem Hören abgenommen hatte, in einem erbärmlichen Zustand waren (ein normales Alterungsphänomen angesichts des Zeitraums ), diejenigen, die die Musik gehört hatten, waren sehr viel besser erhalten. Sie hatten ihre ursprüngliche Form beibehalten und blieben im Gegensatz zu den anderen weiterhin analysierbar. Dies bedeutete, dass sie im Verlauf der Hör-Sitzung eine Energie erhalten hatten, die sie weiterhin bei guter Gesundheit bleiben ließ, das heißt, strukturiert, obwohl sie vom Körper und vom Bewusstsein getrennt waren...

Aus diesen ersten Untersuchungen kann man bereits folgern, dass die MMD einerseits auf die Aktivierung des Zell-Lebens wirkt und andererseits den Alterungsprozesses der Zellen verzögert.
Wie aber erklärt sich dies wissenschaftlich?
Gemäss dem deutschen Physiker Popp wäre die DNA, die grundlegende Struktur der Zelle, eine Art elektromagnetische Antenne.

Es ist also diese Antenne, die die Informationen, die von der MMD ausgesandt werden, auffängt und in unsere Zellen überträgt.
Unter rein physiologischen und medizinischen Gesichtspunkten hat der Anstieg des Sauerstoffgehaltes im Blut , herbeigeführt durch die MMD, wohltuende Konsequenzen. All diejenigen, die abgespannt in die Sitzungen der MMD gegangen sind, bestätigen, dass sie hinterher ausgeglichener, erholter und energiegeladener waren.

Zum Hören der KlängeKann man es alleine machen und wie?

Ich gebe denen, die bei mir Rat suchen, das Werkzeug, das ihnen ermöglicht, zu ihrem wahren Sein vorzudringen, zu dem jeder von uns im Laufe seines Lebens den Faden verloren hat, sagt Jacotte Chollet.
Es ist ein Werkzeug zur Vorbeugung, damit sie lernen, die Dinge in die Hand zu nehmen und, dass sie sich selbst heilen können.
Sitzungen mit der MMD zu machen, ist eine Entscheidung die man mit sich selbst trifft.
Das ist keine intellektuelle Arbeit, jedermann hat Zugang zu diesem Weg.

Das ist der Fall bei Marie Claire B... 50 Jahre alt, die seit 20 Jahren an ständiger Schlaflosigkeit litt.
Ich war mit Schlafmitteln und mit Vitaminen behandelt worden, erklärt sie.
Ich hatte keine Tatkraft mehr und keinerlei Kraft, und ich fühlte mich immer deprimierter. Schließlich habe ich von der MMD gehört.
Ich habe begonnen, indem ich mir die CD gekauft habe, die den Titel RENAISSANCE trägt. Ich habe die Anweisung befolgt, wie ich sie hören soll. So richtig daran geglaubt habe ich zwar nicht, aber ich habe beschlossen, mit gutem Willen daran zu gehen, so konnte ich nicht mehr weitermachen!
Ich habe also angefangen, die Platte über mehrere Tage aufmerksam zu hören, und seltsamerweise habe ich eine eindeutige Verbesserung meines Schlafes und eine größere Vitalität festgestellt.
Und dann, eines Tages, im Laufe eines Hörens hatte ich einen plötzlichen Kontakt mit meiner verstorbenen Großmutter. Dies hat mich dazu gebracht, die Arbeit weiterzuverfolgen, und bei Jacotte nach Sitzungen in ihrem Labor nachzufragen.

Jérôme Bourgine

 

ANDERE ARTIKEL
 

ZUGANG ZU DEN WESENTLICHEN SEITEN DER WEBSITE

Die CD's
Alles über die KOLLEKTION DER CDs der Musique Multidimensionnelle® erfahren
| DIE KOLLEKTION DER CDs
| KAUFEN | AUSZÜGE AUS DEN CDs | WIE HÖREN MAN MMD? |


Erfahrungen

Die ERFAHRUNGEN der Anwender der MMD lesen :
| DIE EXPERTEN | DIE THERAPEUTEN | DIE HÖRER | LETZTE ERFAHRUNGEN |
| ERFAHRUNGEN DER HÖRER GEORDNET NACH CDs |


Jacotte Chollet
Das Abenteuer der Schaffung der MMD durch Jacotte Chollet verfolgen
| WERDEGANG | INTERVIEW |


Press artikel
Presseartikel über die MUSIQUE MULTIDIMENSIONNELLE® und ihre Wirkungen.
| PRESSARTIKEL |

 

Nach oben

Zurück zur startseite


| LA MUSIQUE MULTIDIMENSIONNELLE® / MULTIDIMENSIONAL MUSIC® -All rights reserved : Images, Photos, Texts © Jacotte Chollet |
| MMD PRODUCTIONS - 67 avenue de Suffren 75007 Paris - FRANCE |